Hypnotherapie zum Anfassen in Zürich

HypnosetageHypnose-Tage von Universe Coach®

Letztes Wochenende 8. und 9. März war es soweit, dass viele Interessierte sich ein eigenes Bild über Hypnose machen konnten. Was es heisst hypnotisiert zu sein und wie gut sich das anfühlen kann – dieses Angebot haben sich viele zu eigen gemacht und die Erfahrungen sind wohl mannigfaltiger als es Teilnehmende waren.

Über Newsletter, Facebook, Ron Orp und Spontacts wurde darauf aufmerksam gemacht, dass interessierte Menschen sich kostenlos hypnotisieren lassen könnten. Und nicht schlecht habe ich dann gestaunt als ich innert 36 Stunden rund 40 Anmeldungen erhielt. Ganz klar hatte dies logistische Konsequenzen. Ein Raum einen Zeitplan, Information und und und…

„Möchtest Du dich hypnotisieren lassen?“ War die Frage die ich über mehrere Kanäle in die Welt hinaus stellte.

Und dann war es endlich soweit. Am letzten Freitag war Tag 1 der „Hypnose Tag vom Universe Coach®“. Und schön zum “Aufwärmen” waren 8 Personen für 8 Stunden geplant, 6 Menschen fanden dann auch den weg. Der Tag 2, am Samstag dann, war doch etwas hektischer: Von den geplanten 12 Personen, waren es dann glücklicherweise noch 8, die da waren und sich hypnotisieren liessen. Da sind dann die Abstände doch etwas kürzer und der Mittag vollends gestrichen 🙂

Doch das Ergebnis hat sich für mich absolut gelohnt, denn so viel Erfahrung konnte ich in so kurzer Zeit noch nie machen. Natürlich war ich nach den beiden Tagen ziemlich ausgelaugt – doch auch da gibt es Mittel und Wege die helfen. Und für die Teilnehmenden? – na davon später 😉

Weiblich, männlich, zwischen knapp 20 und bald 50 Jahre alt – alles war vertreten.

Dabei wurde jede Person über Vorkenntnisse Erfahrungen mit Hypnose abgeholt und aufgezeigt, dass Hypnose – entgegen der häufig verbreiteten Meinung – kein fauler Hokuspokus ist, sondern ein Zustand, der wohl jede und jeder schon einmal bewusst oder (noch viel eher) unbewusst einmal erlebt hat.

An diesen Tagen wurden keine eigentlichen Coachings durchgeführt. Grundsätzlich ging es darum, aufzuzeigen, wie sich Hypnose anfühlt und dass man dabei alles mitbekommt was um einem geschieht. Dass man alles hört was der Hypnotiseur dem Klienten sagt und vor allem ging es darum die Angst davor und den Mythos darüber aufzulösen.

Grundsätzlich kann ich sagen, dass dies wohl bei allen Teilnehmenden gelungen ist. Alle Personen haben sich in einem hypnotischen Zustand befunden, auch wenn die eine oder der andere vielleicht noch das Gefühl hatte, dass dies möglicherweise doch nicht ganz so gewesen war – für mich waren die Anzeichen bei allen Probanden klar da und ich wusste, dass sie es alle waren 😉

Und dann doch…

Entgegen der Ankündigung, keine Coachings durchzuführen, hatten dann doch da und dort ein paar förderliche Suggestionen platz.

Um so mehr freuen mich da Feedbacks wie:

“Entspannter, interessanter Zustand, der neue Lebensgeister weckt. Echt gut.” – Oliver Fehr.

“Ich war endlich einmal in Trance, auf eine sehr angenehme Art & Weise” – Laurence Castiglioni, Bern.

“Die Trance-Zustände waren sehr entspannend und ich fühle mich voller Elan. Vielen Dank!” – Ina Stamm, Zürich

“Ich bin total begeistert von der Session.. Fühle mich total super… Du machst das Super, einfach genial.” – Sandy Spiess, Dübendorf

So war es auch nicht verwunderlich, dass beispielsweise eine Teilnehmerin, die anfänglich ganz verkrampft im Sofa sass zum Schluss völlig locker und gelöst auf dem Sofa relaxte und es einfach überwältigend und schön fand, dass die „Sprechmaschine im Kopf“ endlich einmal ruhig wurde 😉 Und dank einer kurzfristigen Absage wurde dann sogar am Samstag noch eine Session möglich, bei welcher die frühere Angst vor dem Zahnarzt-Besuch komplett aufgelöst werden konnte (der nächste Zahnarzt-Termin ist am 19. März – über das Ergebnis werde ich gerne berichten).

Fazit

Alles in Allem kann ich festhalten, dass es für mich fast unbegreiflich erscheint, dass heute (über 60 Jahre nach dem die Hypnose in Kliniken WIEDER Einzug gefunden hat) noch immer so viele Menschen Skepsis vor Hypnose haben, nicht korrekt darüber informiert sind und vor allem nicht wissen, wie einfach doch hindernde Dinge im Leben bearbeitet und förderliche Dinge für das Leben forciert werden könnten.

Mir hat es jedenfalls gezeigt, dass es ein riesiges Bedürfnis ist, herauszufinden was Hypnose ist und was eben nicht ist – und ihnen zu unterstützen ihren eigenen weg zu finden, zu gehen und somit in ein glücklicheres Leben zu gehen. Und deshalb steht schon heute fest:

Es gibt ein nächstes Mal!

Dann in einem organisierten Rahmen und möglicherweise auch an einem anderen Ort – jedenfalls wird es sicherlich bald wieder sein.

Wenn auch du dich gerne einmal hypnotisieren lassen möchtest, so kannst du dich bereits heute hier auf der Seite anmelden. Auf der Home-Seite findest du gleich oben rechts das entsprechende Formular – Trage dich ein und erhalte gleich als Erste/r die Infos darüber. Damit sicherst du dir auch die Pole-Position und einen (fast) sicheren Platz für die Hypnose, denn die dort angemeldeten Personen erhalten die Infos etwas vor dem „Rest der Welt“ – und ich rechne damit, dass das sehr viele sein werden 😉

Dein Universe Coach® – Oliver

>